PR-Agenturen raten Klebstoffherstellern übrigens davon ab, sich als GmbH zu präsentieren.